Praktiker tut mehr im Ausland

Der Schwerpunkt liegt in Polen und in Griechenland. Auch in der Ukraine will man die Expansion fortsetzen

Der Praktiker-Konzern baut seine Präsenz in Polen und Griechenland aus. Allein in den kommenden vier Wochen sollen vier neue Märkte an den Start gehen. In Polen wird heute, 25. März, ein Markt in Opole eröffnet, weitere folgen Mitte April sowie im Herbst. Das polnische Filialnetz wächst damit auf 25 Standorte. Die Neubauten haben Verkaufsflächen von 6.000 bis 9.000 m². In Griechenland konzentriert sich die Expansion auf Mittelzentren außerhalb der Ballungsräume. Anfang April und im November eröffnen zwei Märkte im Kleinflächenformat von rund 3.400 m². Bis Ende 2013 will Praktiker sein Auslandsportfolio um mehr als 20 Märkte auf rund 130 erweitern. Neben Polen und Griechenland liegt ein weiterer Schwerpunkt ab 2012 auf der Ukraine.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch