Qualifizierungsgesellschaft gegründet

12.09.2011
Pfleiderer einigt sich mit Betriebsrat auf Sozialplan für Standort Nidda

Die Pfleiderer AG hat sich mit dem Betriebsrat auf einen umfassenden Sozialplan für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des stillgelegten Produktionsstandorts Nidda geeinigt. Wie aus dem Unternehmen mitgeteilt wird, sieht der Plan den Wechsel der bisherigen Mitarbeiter in eine neu gegründete Qualifizierungsgesellschaft vor. Mit der zur Jahresmitte 2011 erfolgten Stilllegung des Werks, in dem Mitteldichte Faserplatten (MDF) hergestellt wurden, hatte Pfleiderer die operative Restrukturierung in Deutschland abgeschlossen. Bislang sind 92 von 122 ehemaligen Mitarbeitern des Werks Nidda in die Qualifizierungsgesellschaft gewechselt.Pfleiderer führt Gespräche mit mehreren Interessenten über den Verkauf des Standorts, heißt es weiter. Die Verhandlungen sind so weit fortgeschritten, dass in den kommenden Monaten mit einer Einigung gerechnet werden kann.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch