Aufrunden und spenden

14.11.2011
Toom Baumarkt beteiligt sich als einziges DIY-Handelsunternehmen an der von der Stiftung „Deutschland rundet auf“ initiierten Spendenaktion, bei der Kunden mit Centbeträgen helfen

Als einziges Baumarktunternehmen kooperiert Toom mit der Stiftung „Deutschland rundet auf“. Die Stiftung startet am 1. März 2012 eine Spendenaktion für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche. Dann können Kunden im Handel ihre Rechnungen freiwillig um maximal zehn Cent aufrunden. Der Aufrundungsbetrag geht an soziale Projekte. Derzeit haben 13 Handelsunternehmen ihre Beteiligung angekündigt. Sie machen zusammen 23 Mrd. € Umsatz, haben 11.000 Filialen mit 30.000 Kassen und mehr als eine Mrd. Bezahlvorgänge im Jahr. Detlef Riesche, kaufmännischer Geschäftsführer von Toom Baumarkt, zeigt sich „insbesondere wegen der großen Prozesssicherheit für unsere Kunden überzeugt. Alle Transaktionen sind zu jeder Zeit transparent und jede Spende geht zu 100 Prozent an gemeinnützige Organisationen“, heißt es in seinem Statement. Auch der Handelsverband Deutschland (HDE) unterstützt die Aktion und ist im Kuratorium vertreten, dem unter anderem der ehemalige WDR-Intendant und ARD-Vorsitzende Fritz Pleitgen und Dr. Simone Bagel-Trah, Aufsichtsratsvorsitzende von Henkel, angehören.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch