Wohin mit Energiesparlampen?

23.01.2012
Baumärkte informieren ihre Kunden oft nur unzureichend, bemängelt die DUH

Die Mehrzahl der deutschen Baumärkte informiert ihre Kunden nur unzureichend über Rückgabemöglichkeiten von schadstoffhaltigen Bauschaumdosen und Energiesparlampen. Zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) in einer Serviceuntersuchung von insgesamt 96 deutschen Baumarktfilialen. Nur sechs Baumärkte, so die DUH, punkten darin mit einem sehr guten Kundenservice. Die Mehrheit erhielt für ihre Informationsarbeit sowie Rücknahme von Bauschaumdosen und Energiesparlampen nur Bewertungen von mittelmäßig bis mangelhaft. Laut dem Service-Check der DUH fehlten vor allem Kundeninformationen und Rückgabemöglichkeiten für Energiesparlampen. Besser waren die Ergebnisse bei Bauschaumdosen. Insgesamt 13 Prozent der Baumärkte erreichten hier für ihre Informationsdienste zu Bauschaumdosen die Bestnote, dagegen überzeugten nur acht Prozent mit sehr guten Ergebnissen für ihre Aufklärungsarbeit bei Energiesparlampen. Besonders gut schnitten im Service-Check der DUH die Baumarktketten Hela Profizentrum (Gesamtnote „Top-Kundenservice“) sowie Globus und Max Bahr (jeweils Gesamtnote „Solider Kundenservice“) ab. Bei der Rücknahme von Energiesparlampen punktete Bauhaus mit Sammelboxen in allen besuchten Filialen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch