Annette Becker, Leiterin des Produktbereichs Home & Garden, Robert Bosch Power Tools GmbH
Bildunterschrift anzeigen
Autorin: Annette Becker, Leiterin des Produktbereichs Home & Garden, Robert Bosch Power Tools GmbH
diy plus

Annette Becker

Akku-Elektrowerkzeuge – wohin geht die Reise?

Bosch entwickelt die Akku-Technologie im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Effizienz konsequent weiter.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Einführungsangebot
Direkt weiterlesen
Das individuelle Zuhause hat in der globalisierten und reizüberfluteten Welt einen immer höheren Stellenwert. Es geht nicht mehr nur darum, Dinge zu reparieren, sondern ein persönliches Zuhause zu gestalten, Idee für Idee, Projekt für Projekt - nach eigenen Ideen, Wünschen und Vorstellungen. Je einfacher das Heimwerken ist, desto mehr Spaß macht es. Welche Geräte könnten diesen Anspruch besser erfüllen als Akku-Geräte? Keine Suche nach der nächsten Steckdose, man benötigt weder eine Kabelrolle noch stolpert man über das Kabel, die Geräte sind sofort einsatzbereit. Die Vorteile liegen im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand: Durch den Einsatz und die Weiterentwicklung der Lithium-Ionen-Technologie - kurz LI-Technologie und heute Standard − wurden immer handlichere, kleinere, leichtere und gleichzeitig leistungsstärkere Akku-Geräte möglich. So kommen beispielsweise Akku-Packs mit 2,6 Ah, die im Jahr 2008 noch acht Zellen hatten, heute mit nur vier Zellen aus.
Die ersten hochstromfähigen LI-Akku-Zellen hat Bosch mitentwickelt und im Jahr 2003 erstmals in einem Elektrowerkzeug eingesetzt: im Akku-Schrauber Ixo.
Der Ixo arbeitet heute noch mit einer einzigen LI-Akku-Zelle mit 3,6 Volt und wurde zum In­begriff des Lithium-Ionen-Werkzeugs schlechthin. Damit nicht genug: Der Ixo schreibt nach wie vor Erfolgsgeschichte. Er wurde inzwischen mehr als 16 Millionen Mal verkauft und ist damit das erfolgreichste Elektrowerkzeug weltweit. Klein, handlich und leicht zu bedienen - mit diesem kleinen Helfer freunden sich auch Menschen an, die früher ausschließlich Handwerkzeuge wie den Schraubenzieher nutzten. Der Handel erreichte ganz neue Zielgruppen - die innovative Akku-Technologie schaffte neue Marktsegmente. Heute machen Akku-Geräte rund 35 Prozent aller verkauften Elektrowerkzeuge aus.
Mit Akku-Geräten deckt Bosch heute bereits 90 Prozent aller Heimwerkeranwendungen vom Schrauben, Bohren und Hämmern über das Sägen und Schleifen bis hin zum Tackern ab. Für Verwender, die bevorzugt Akku-Geräte verwenden, gibt es jeweils ein komplettes System mit 12 beziehungsweise 18 Volt: das "Power for All"-System für Heim und Garten. Mit ein und demselben Lithium-Ionen-Akku derselben Spannungsklasse können sowohl Heimwerker- als auch Gartengeräte betrieben werden. So spart der Kunde Geld, und die Schwelle zur Anschaffung weiterer Geräte sinkt - eine Win-Win-Situation.
Bosch entwickelt die Akku-Technologie im Hinblick auf Zuverlässigkeit und Effizienz konsequent weiter. Die aktuellen…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch