Verzahnte Funktionen

Tesa will neuen Standort am Hamburger Flughafen beziehen

Mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken, hat Tesa die Zusammenlegung der internationalen Firmenzentrale mit Forschungs- und Technologiezentrum an einem neuen Standort am Hamburger Flughafen beschlossen. Auf dem Gelände sollen bis 2015 die neuen Gebäude errichtet und von rund 800 Mitarbeitern bezogen werden, die zurzeit in den Räumen der Konzernmutter Beiersdorf AG arbeiten. „Wir sind kontinuierlich gewachsen und leiden unter Platzmangel“, sagte Thomas Schlegel, Vorstandsvorsitzender der Tesa SE auf der Bilanz-Pressekonferenz in Frankfurt. Dies verlange nach einer grundsätzlichen Lösung. Ein weiteres Ziel sei die direkte räumliche Verbindung des Forschungs- und Technologiezentrums mit den Marketingfunktionen. Die eng verzahnte Zusammenarbeit dieser Bereiche, so Schlegel, sei ein wesentlicher Erfolgsfaktor.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch