Zweistellig zugelegt

25.04.2012
Grohe erzielt dank Joint Venture in Asien kräftiges Wachstum

Dank des Joint Ventures mit der chinesischen Joyou AG hat der Armaturenhersteller Grohe seinen Umsatz 2011 um 19 Prozent auf rund 1,17 Mrd. € gesteigert. Das um Sondereffekte bereinigte Ebitda (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) verbesserte sich um 16 Prozent auf 232 Mio. €. Dies sei das beste Ergebnis der Firmengeschichte, teilt Grohe mit. Rechnet man die Asien-Connection heraus, bleibe noch ein Plus von vier Prozent beim Umsatz beziehungsweise drei Prozent beim bereinigten Ebitda.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch