Hagebau wächst 2012 zweistellig

22.06.2012
Die Kooperation steigert ihren zentral fakturierten Umsatz von Januar bis Mai um mehr als 13 Prozent. Im Einzelhandel sind es 1,3 Prozent

Die Hagebau hat ihren zentral fakturierten Umsatz in den ersten fünf Monaten des laufenden Jahres um 13,3 Prozent auf 2,33 Mrd. € gesteigert. Als Wachstumsmotor bezeichnet die Kooperation den Fachhandel, der seine Zentralumsätze um 27,5 Prozent gesteigert hat. Im Einzelhandel gab es ein Plus von 1,3 Prozent. Der Bereich Holz hat um 10,2 Prozent zugelegt. Diese Zahlen wurden auf der Gesellschafterversammlung heute in Berlin bekannt, die von 268 Gesellschafterhäusern wahrgenommen wird. Geschäftsführer Heribert Gondert rechnet für 2012 mit einem Umsatzplus von zehn Prozent auf 5,5 Mrd. €. In Deutschland betrug die Steigerungsrate von Januar bis einschließlich Mai 5,6 Prozent, in der Schweiz und in Luxemburg je 30,3 Prozent, in Österreich 34,3 Prozent. Als einen Grund für die Zuwächse nannte der Aufsichtsratsvorsitzende Hartmut Richter die „Fokussierung auf den wachsenden Modernisierungsmarkt“. Ende Mai gehörten der Kooperation 303 Gesellschafter (plus vier) mit 1.437 Betriebsstätten (plus 30) an, davon 1.165 in Deutschland, 155 in Österreich, 105 in der Schweiz und 12 in Luxemburg. Im Bereich Einzelhandel zählt die Gruppe 334 Hagebaumärkte in Deutschland und Österreich, 26 Werkmärkte und 32 sonstige Baumärkte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch