Fischer-Greenline,
Bildunterschrift anzeigen
Die Produkte der neuen Fischer-Greenline sind überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.
diy plus

Fischer

Dübel ganz in Grün

Die Fischerwerke bringen ein Befestigungssortiment auf den Markt, das überwiegend aus biologisch nachwachsenden Rohstoffen hergestellt wird. Außerdem wurde die klassische Abverkaufswand nach neuem Prinzip kundenfreundlicher geordnet.
diy immer dabei – Lesen Sie, wo, wann und wie Sie wollen.
  • Print-Ausgabe direkt per Post
  • Ausgaben auch als E-Magazin
  • Immer verfügbar – auf PC und Mobil
  • Online-Archiv seit 1990
Test-Abo Print & Online
Direkt weiterlesen
Rizinusöl dürfte den meisten aus der medizinischen Anwendung als Abführmittel bekannt sein. Doch inzwischen findet der Rohstoff auch Verwendung in einem ganz anderen Bereich: für die Produktion von Dübeln. Getrieben vom Kundenwunsch, auch in diesem Bereich die Wahl zwischen konventionellen und nachhaltigen Produkte zu haben, entwickelten die Fischerwerke aus Waldachtal eine Produktrange, die überwiegend aus nachwachsenden Rohstoffen besteht. Heraus kam ein Produkt, versichert der Hersteller, das sowohl im Preis als auch bei der Qualität vergleichbar ist."Durch ein aktives Umweltmanagement tragen wir dazu bei, dass uns und zukünftigen Generationen eine intakte Umwelt erhalten bleibt. Dies ist so im Leitbild der Unternehmensgruppe Fischer festgeschrieben", sagt Prof. Klaus Fischer, Inhaber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Fischerwerke. "Umweltschutz ist bei uns kein Lippenbekenntnis. Umweltschutz haben wir nie als staatlich verordneten Zwang verstanden, sondern als Beitrag zu einer globalen Werterhaltung, will heißen: Wir sind uns beim Umgang mit Energie, Roh- und Hilfsstoffen der Verantwortung für die Umwelt bewusst - und das nicht erst seit gestern."Als konkretes Ergebnis dieser Strategie wurde mit dem UX Green 2012 der erste Kunststoffdübel der Welt mit nachwachsenden Stoffen eingeführt. Anfang dieses Jahres war es dann soweit, dass Fischer mit FIS Green 300 T den ersten chemischen Injektionsmörtel der Welt mit nachwachsenden Rohstoffen einführte. Damit wendet sich der Befestigungsspezialist an Verarbeiter und Bauherren, die beim Bauen und Renovieren auch beim Thema Befestigen großen Wert auf Nachhaltigkeit legen.Die jetzt vorgestellten Greenline-Produkte werden zu mindestens 50 Prozent aus nachwachsenden Rohstoffen produziert. Das dafür verwendete Rizinusöl wird aus dem Samen des schnellwachsenden tropischen Wunderbaums gewonnen. Die Rohstoffgewinnung, betont Fischer, steht nicht in Konkurrenz mit Nahrungs- und Futtermitteln, auch nicht mit den entsprechenden Anbauflächen. Der regenerative Materialanteil wird jeweils durch eine unabhängige Prüfung und Zertifizierung der DIN Certco/TÜV Rheinland bestätigt. Alle Produkte gehören zur Klasse "Biobased 50 bis 85 Prozent".Zur Sortimentseinführung bietet Fischer sechs Dübeltypen als grüne Alternativen an, darunter einen Universaldübel, einen Spreizdübel und einen Gipskartondübel.Neben den grünen Kunststoffdübeln wird parallel auch ein grüner Montagemörtel eingeführt. Dieser verfügt über eine…
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Lesen Sie auch