Farben, Lacke und Tapeten im Trend

Der Markt hat sich von der Finanzkrise erholt und ist im zweiten Jahr in Folge gewachsen. Das Plus betrug mehr als sechs Prozent. Die Baumärkte dominieren den Vertrieb

Der Markt für Farben, Lacke und Tapeten ist im vergangenen Jahr um 6,6 Prozent auf ein Volumen von 3,8 Mrd. € zu Endverbraucherpreisen gewachsen. Damit setzt sich der Trend aus dem Vorjahr fort, als es ein Plus von vier Prozent gegeben hatte, beschreibt das Marktforschungsunternehmen IFH Retail Consultants in seinem „Branchenfokus Farben, Lacke, Tapeten“ die Entwicklung. Während sich Tapeten seit Jahren auf stabilem Wachstumskurs befinden und im Handel zunehmend als Trendprodukt platziert werden, so die Analyse, waren die Umsätze bei Farben und Lacken infolge der Finanzkrise empfindlich eingebrochen; inzwischen ist aber auch hier zum zweiten Mal ein Wachstum zu verzeichnen. Die Distribution erweist sich als relativ stark konzentriert. Mit einem Anteil von 55 Prozent der Umsätze auf Endverbraucherebene dominieren die Bau- und Heimwerkermärkte den Markt. Große Marktanteile haben auch der Raumausstattungsfachhandel und Fachmärkte. Die Marktforscher schließen daraus auf einen hohen Grad an Eigenleistung und eine tendenziell geringe Bedeutung des Handwerks im Privatkundengeschäft.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch