Energetische Sanierung

28.08.2012
25 Prozent der Hausbesitzer erwägen konkrete Maßnahmen zur Verbesserung des Energieverbrauchs

Jeder vierte Haubesitzer zieht eine Verbesserung der Energieeffizienz seiner Immobilie in Betracht. Das zeigt eine Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) für die LBS. Danach sieht ein Drittel aller Eigentümer grundsätzlichen Modernisierungsbedarf, ein Viertel zieht konkrete Maßnahmen in Erwägung. Laut GfK rechnen 30 Prozent der Befragten damit, dass der Gesetzgeber Hausbesitzern energetische Modernisierungen künftig vorschreiben wird. Derzeit sind nur Käufer von Bestandsimmobilien zu bestimmten Sanierungsarbeiten verpflichtet. „Sanierungen zielen vor allem auf die Einsparung von Energie ab. Die Maßnahmen verbessern aber auch das Wohnklima, sorgen für den Werterhalt der Immobilie und leisten einen aktiven Beitrag zur Energiewende“, sagt Dr. Jörg Leitolf von der LBS.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch