Kehrtwende bei Praktiker

31.08.2012
Baumarktunternehmen kündigt Exklusivität mit Anchorage und verhandelt jetzt mit Semper Constantia

Der Vorstand der Praktiker AG hat am gestrigen Donnerstag beschlossen, die Exklusivität mit Anchorage Capital Europe LLP (Anchorage) aufzukündigen und Verhandlungen mit der Semper Constantia Privatbank AG (Semper Constantia) über ein von dieser am Mittwoch, den 29. August 2012 vorgelegtes, neues Kreditangebot aufzunehmen. Anchorage hatte in den Kreditverhandlungen Nachforderungen gestellt, die, so Praktiker, trotz Entgegenkommens der Beteiligten nicht komplett erfüllt werden konnten. Ein erstes Gespräch über das Kreditangebot und dessen Realisierungswahrscheinlichkeit wurde mit Semper Constantia bereits gestern geführt. Dieses sei, so Praktiker in einer Ad-hoc-Mitteilung weiter, positiv verlaufen und lasse erwarten, dass ein Vertragsabschluss über die Super Senior Facility kurzfristig und zudem zu besseren Konditionen erfolgen werde. Damit sei ein weiterer wesentlicher Schritt zur Realisierung des vom Vorstand und Aufsichtsrat beschlossenen Sanierungskonzepts erreicht.
Zur Startseite
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch