Grohe-Umsatz steigt dank Übernahme

Durch Zukauf einer chinesischen Marke wächst das Geschäft um rund ein Drittel

Der weltweite Umsatz der Grohe Gruppe ist im ersten Halbjahr 2012 auf 695 Mio. € angewachsen. Darin ist der Umsatz der chinesischen Marke Joyou mit eingerechnet. Ohne die Übernahme stünde in der Halbjahresbilanz ein Plus von knapp drei Prozent. Grohe hält 60 Prozent der Anteile an der chinesischen Billigmarke. Anfang des Jahres hatte Grohe die Marke auch außerhalb Chinas eingeführt. Zuvor war Joyou nur im Inland aktiv gewesen. Der Grohe-Konzern hat seinen Hauptsitz in Düsseldorf. Weltweit beschäftigt das Unternehmen knapp 9.000 Menschen. Im Werk in Lahr sind es aktuell etwa 600 Beschäftigte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch