Torf wird teurer

08.10.2012
Weil es während der Erntezeit zu viel geregnet hat, wurde in Deutschland und im Baltikum viel weniger Torf gewonnen als üblich

Der Industrieverband Garten (IVG) erwartet Preiserhöhungen bei Torf. Grund sind niedrige Torfgewinnungsmengen in Deutschland und im Baltikum wegen hoher Niederschläge während der Erntezeit. Im Schnitt haben die vom Verband befragten Firmen im Baltikum 47 Prozent weniger Torf geerntet; vereinzelt waren es bis zu 60 Prozent weniger. In Deutschland lagen die Rückgänge zwischen zehn und 40 Prozent, im Schnitt waren es bei 18 Prozent weniger. Die Fehlmengen mit alternativen Ausgangsstoffen auszugleichen, ist nach Auffassung des Verbands nicht möglich, da Rinde, Kompost und Holzhackschnitzel, aus denen Holzfaser hergestellt wird, immer häufiger zur Energieerzeugung herangezogen würden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch