Baywa-Baumärkte wollen expandieren

19.11.2012
Das Joint Venture von Baywa und Hellweg will seinen Wachstumskurs in den nächsten Jahren beschleunigen

Die Baywa-Bau- und Gartenmärkte kündigen einen Wachstumskurs für die nächsten Jahre an. Im Zuge der Zusammenarbeit mit dem Dortmunder Bau- und Gartenmarktunternehmen Hellweg will das Joint Venture verstärkt in Umbauten, Flächenerweiterungen sowie Ersatzstandorte investieren. Darüber will das Unternehmen, das bisher über 57 Bau- und Gartenmärkte verfügt, neue Standorte entwickeln. Durch diese Investitionen soll die durchschnittliche Marktgröße auf über 5.000 m² und das Gemeinschaftsunternehmen eine Gesamtverkaufsfläche von mehr als 300.000 m² erreichen. Zwei neue Märkte in Bad Tölz und in Hanau wurden dieses Jahr bereits eröffnet. In den nächsten Wochen starten vier Großumbauten in Fürth, Nürnberg, Schwandorf und Weinsberg sowie der Neubau eines Ersatzstandortes in Nördlingen. Sieben weitere Ersatzstandorte sind zusätzlich geplant. Ab 2013 sind außerdem Erweiterungen in größerem Umfang für sechs Baywa-Bau- und Gartenmärkte vorgesehen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch