Morgen, Händler, wird’s mehr geben

27.11.2012
Die Bescherung wird in diesem Jahr üppiger ausfallen als 2011, prognostiziert die GfK. Damit steigen auch die Umsätze im Weihnachtsgeschäft des Einzelhandels

Eine üppigere Bescherung als vor einem Jahr sagt die GfK für Weihnachten 2012 voraus. Einer Umfrage zufolge will jeder Deutsche 285 € für Weihnachtsgeschenke und damit 24 € oder neun Prozent mehr als zum vergangenen Fest ausgeben. Der Handel kann demnach mit einem Umsatzvolumen von 14,9 Mrd. € rechnen, ebenfalls knapp neun Prozent mehr als im Vorjahr. Weil auch wieder viel Bargeld unterm Baum liegen wird, werden auch in den Tagen nach dem Fest die Kassen im Handel klingeln. Insgesamt steigt das verschenkte Barvolumen um 6,3 Prozent auf 3,4 Mrd. €. Geringer als vor einem Jahr fällt das Gutscheinvolumen aus; es wird der Studie zufolge knapp 1,34 Mrd. € betragen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch