Zentrallager entwässert sparsam

17.04.2013
Das Hagebau-Zentrallager in Herten leitet das Regenwasser in den Boden ab und spart damit Geld

Das Hagebau-Zentrallager in Herten im Ruhrgebiet hat eine Entwässerungsanlage installiert, um Niederschlagswasser von versiegelten Flächen zu sammeln und in den Boden abzuleiten. Die 750.000 € teure Maßnahme soll die Entwässerungskosten Unternehmensangaben zufolge erheblich reduzieren. Bereits im Jahr 2000 hat das Lager 30.000 m² Grundstücksfläche von der städtischen Kanalisation entkoppelt, um das Regenwasser in einen benachbarten Wald zu leiten. 2011 stellte das Unternehmen auf die kontrollierte Zuführung des Niederschlagswassers über ein provisorisches Wasserrückhaltebecken in einen nahegelegenen Wasserlauf um. Seit Kurzem erhöhen nun in den Boden eingearbeitete Speicherelemente das Stauvolumen um rund 300 m³ und das Fassungsvermögen um weitere rund 600 m³, also 600.000 l.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch