Nachholbedarf im Netz

03.05.2013
Der Anteil des Online-Handels am Einzelhandelsumsatz mit Heimwerker- und Gartenprodukten liegt weit unter dem Durchschnitt

Im Segment Heimwerken und Garten liegt der Umsatzanteil des Online-Handels noch weit unter dem Schnitt im Einzelhandel insgesamt. Nach Angaben des Marktforschungsunternehmens IFH Retail Consultants entfielen im vergangenen Jahr 2,6 Prozent des Branchenumsatzes im Bereich DIY und Garten auf Online-Shops. Im Jahr 2007 waren es noch 1,0 Prozent. Nachholbedarf sehen die Marktforscher auch beim Sortiment Wohnen und Einrichten mit einem Online-Anteil von 7,4 Prozent. Insgesamt hat der Online-Handel 2012 rund 33 Mrd. € umgesetzt und sein Volumen um 15 Prozent gesteigert. Damit hat der E-Commerce einen Anteil von 7,7 Prozent am Einzelhandel. Rechnet man die Fast Moving Consumer Goods heraus, liegt der Anteil bei 14,2 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch