Sagaflor wird papierloser

10.05.2013
Bei der elektronischen Rechnungsanbindung ihrer Lieferanten rechnet die Kooperation bald mit einer Quote von 50 Prozent. Vor allem im Gartenbereich soll der Anteil 2013 erhöht werden

Nach der Testphase stellt die Sagaflor nun mehr und mehr Lieferanten auf den papierlosen Rechnungsversand um. Bei den teilnehmenden Mitgliedern der Kooperation erfolgt nicht nur die elektronische Weiterverarbeitung für Warenwirtschaft und Finanzbuchhaltung, sondern auch die rechtskonforme Archivierung der Daten. Insgesamt werden bei der Sagaflor derzeit rund 30 Prozent des Belegvolumens elektronisch abgewickelt. Mit einigen Lieferanten werden noch Gespräche geführt. Nimmt man diese hinzu, liegt der Anteil des elektronischen Rechnungsversands schon bei mehr als der Hälfte. Im Zoobereich sind es bereits 70 Prozent. Auch im Gartenbereich soll 2013 ein höherer Anteil erreicht werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch