Praktiker/Max Bahr

Hornbach hat Interesse an einzelnen Standorten

30.09.2013

Am Rande der Halbjahresbilanzpressekonferenz vergangene Woche hat Hornbach bestätigt, einzelne Praktiker- und Max-Bahr-Märkte übernehmen zu wollen. "Wir haben bei den Insolvenzverwaltern Interesse an bis zu zehn Praktiker- und Max-Bahr-Standorten angemeldet, die wir mieten oder kaufen wollen, um weiße Flecken auf der Hornbach-Landkarte zu schließen", sagte Albrecht Hornbach, Vorstandschef der Hornbach Holding, dem Berliner "Tagesspiegel". In Köln und Düsseldorf, aber auch in Rostock, Hamburg und München gebe es noch Potenzial. Die Mitarbeiter dieser Märkte hätten gute Chancen, wieder eine Stelle zu bekommen, sagte Hornbach. An einer Komplettübernahme von Max Bahr habe Hornbach jedoch kein Interesse, eine Fusion sei kein Ziel. "Max Bahr passt auch konzeptionell nicht zu uns", sagte Hornbach.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch