HEV-Gruppe

Praktiker-Azubis werden übernommen

23.10.2013

Die Münchner HEV-Gruppe bietet allen Auszubildenden der Münchner Praktiker-Filialen die Fortsetzung ihrer Ausbildung nach der Insolvenz von Praktiker an. Damit können die Betroffenen ihre Ausbildung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Einzelhandel sowie zur Fachkraft für Lagerlogistik nahtlos bei dem Hagebau-Gesellschafter fortsetzen. „Als regional verwurzeltes Unternehmen möchten wir diesen Jugendlichen eine neue Perspektive bieten. Auch wenn unsere Personalplanung eigentlich schon abgeschlossen ist, machen wir in dieser Sondersituation eine Ausnahme. Unser Ziel und Wunsch ist es, die Auszubildenden später auch zu übernehmen“, sagte Werner Wengert, Leiter Personalmanagement und -entwicklung bei der HEV. Der erste Praktiker-Auszubildende hat das Angebot der HEV bereits angenommen und setzt seine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel im zweiten Lehrjahr in dem von der HEV geführten Baumarkt in Freising ab dem 4. November fort. Die HEV ist ehemaliger Obi-Franchisenehmer und stellt seine 15 Märkte bis Anfang Dezember auf das Hagebaumarkt-System um.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch