Koelnmesse

Hoher Auslandsanteil auf der Eisenwarenmesse

Haben das Konzept der Eisenwarenmesse 2014 vorgestellt (v. l.): Der neue Produktmanager Matthias Becker, Geschäftsbereichsleiter Christoph Werner, Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma und der Fachbeiratsvorsitzende J. Wolfgang Kirchhoff.Bildunterschrift anzeigen
Haben das Konzept der Eisenwarenmesse 2014 vorgestellt (v. l.): Der neue Produktmanager Matthias Becker, Geschäftsbereichsleiter Christoph Werner, Koelnmesse-Geschäftsführerin Katharina C. Hamma und der Fachbeiratsvorsitzende J. Wolfgang Kirchhoff.
20.11.2013

Die für die Eisenwarenmesse 2014 vorgesehen Fläche der Koelnmesse ist bereits zu 90 Prozent gebucht. Insgesamt erwartet die Messegesellschaft rund 2.600 Aussteller (2012: 2.665) auf der Messe vom 9. bis zum 12. März 2014. Der Auslandsanteil steigt auf mehr als 80 Prozent, Unternehmen aus mehr als 50 Ländern werden in Köln vertreten sein. Italien, Großbritannien und Frankreich sind neben den deutschen Unternehmen die stärksten Anbieterländer. Aus Übersee sind China, Hongkong, Indien, Korea und die USA mit großen Kontingenten vertreten. "Es ist wichtig, dass wir hier in Köln eine Weltleitmesse halten", sagte J. Wolfgang Kirchhoff, Vorsitzender des Fachbeirates, gestern auf der Vor-Pressekonferenz zur Bedeutung der Eisenwarenmesse.Aus dem Bereich Bau- und Heimwerkerbedarf werden rund 200 Anbieter auf der Eisenwarenmesse ausstellen. In Halle 5 wird es Neuheiten aus den Produktgruppen Bauchemie, Innenausbau und -ausstattung, Sanitäreinrichtung, Baustoffe, Bauelemente, Bauzubehör, Außenanlagen sowie Auto- und Zweiradzubehör geben.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch