Reorganisation und Personalien

Landgard stärkt Kernbereich Blumen und Pflanzen

08.01.2014

Zum Jahreswechsel hat Landgard neue Strukturen und Verantwortlichkeiten geschaffen. Damit gehen auch zahlreiche personelle Veränderungen einher. Betroffen ist insbesondere der Bereich Blumen und Pflanzen.
Mit Jörg Winckelmann erhält die Landgard Blumen & Pflanzen GmbH einen weiteren Geschäftsführer. Damit leiten ergänzend zu den beiden Landgard-Vorständen Armin Rehberg und Karl Voges künftig zwei operative Geschäftsführer die mit über 1,2 Mrd. € umsatzstärkste Sparte des Unternehmens. Jörg Winckelmann verantwortet die Bereiche Controlling, Verwaltung und Projekte. Er ist seit 2009 bei Landgard und war bisher als Bereichsleiter Controlling & Administration für den Geschäftszweig Organisierter Handel tätig. Franz-Willi Honnen wird als Sprecher der Geschäftsführung weiterhin die operativen Bereiche führen.
Innerhalb der Landgard Blumen & Pflanzen GmbH werden zudem die Bereiche neu strukturiert. Seit dem 1. Januar 2014 agieren die Bereiche Lebensmitteleinzelhandel und Do-it-yourself eigenständig. Bereichsleiter für das Segment LEH wird Dirk Bader, der bisher als Key Account Manager für Landgard tätig war. Die Leitung des Segmentes DIY soll ebenfalls durch einen eigenen Bereichsleiter besetzt werden.
Im Bereich Discount wird Frank Velmans, bislang stellvertretender Bereichsleiter, zum weiteren Bereichsleiter neben Helmut Tenberken ernannt. Frank Velmans wird ihn in den Bereichen Administration, Controlling und Vertriebsorganisation unterstützen. Der Discount-Bereich gilt als ein wachsendes Geschäftsfeld.
Zur Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich Blumen und Pflanzen wird künftig ein eigenes Team unter der Leitung von Moritz Josteit, Key Account Manager im Organisierten Handel, agieren. Moritz Josteit ist seit 2010 bei Landgard und war zuletzt als Key Account Manager im Bereich Vertrieb Organisierter Handel tätig.
Im Bereich Fachhandelsvertrieb Herongen wurde das bestehende Vertriebsteam mit einem neuen Mitarbeiter für den Vertrieb mit Schwerpunkt Großhandel und Gartencenter verstärkt.
Um den Ausbau der zentralen Beschaffungsaktivitäten weiter voranzutreiben, wurde mit Kai Broß ein Experte auf dem Gebiet des konzernübergreifenden Beschaffungsmanagements gewonnen. Er folgt auf Mariano Driesel, der das Unternehmen zum Ende des Jahres verlassen hat. Kai Broß kommt vom Energieversorger E.ON, wo er den zentralen Einkauf mehrerer Ländergesellschaften und interdisziplinärer Warengruppenteams verantwortete.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch