Baumax

Kein „unmittelbarer Verkauf“

16.01.2014

Baumax stehe, so der designierte Firmenchef Michael Hürter, nicht vor einem "unmittelbaren Verkauf". "Sicher nicht jetzt mitten im Umbau", sagte er dem Nachrichtenmagazin "News". Das Unternehmen stehe "nicht gut da" und habe vor allem in den osteuropäischen Ländern Probleme. Hürter, der im April 2014 die Unternehmensführung von Baumax endgültig übernehmen soll, betonte, dass man nach einer Restrukturierung mehr Optionen habe. Es seien, so das Nachrichtenmagazin, auch Investmentbanken beauftragt worden, einen Käufer für Baumax zu finden. Es habe aber keinen "ganzheitlichen Verkaufsauftrag" gegeben, so Hürter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch