GfK-Prognose

Privater Konsum steigt stärker als Non-Food-Umsätze

14.02.2014

Die Ausgaben der privaten Haushalte in Deutschland werden im Jahr 2014 um real 1,5 Prozent steigen. Nach dieser Prognose des Marktforschungsunternehmens GfK legt der private Konsum stärker zu als in den Vorjahren. Aus Sicht der Verbraucher, so die GfK, sind die folgen der Finanzkrise hierzulande überwunden und wird sich die Konjunktur in den kommenden zwölf Monaten weiter positiv entwickeln. Allerdings wird sich die erhöhte Ausgabenfreudigkeit nicht ganz im Einzelhandel niederschlagen. Hier wird der Non-Food-Umsatz voraussichtlich lediglich um 0,6 Prozent steigen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch