Deutsche Umwelthilfe

Handgeführte Geräte überschreiten Abgasgrenzwerte

26.02.2014

Mobile handgeführte Gartenmotorgeräte überschreiten nach Auffassung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) vielfach die in Europa geltenden Grenzwerte für Schadstoffemissionen. Die Umweltschutzorganisation beruft sich bei ihrem Urteil auf eine Untersuchung des TÜV Nord in ihrem Auftrag bei Motorkettensägen und Freischneidern. Acht der insgesamt zwölf getesteten Geräte wiesen den Angaben zufolge teilweise erhebliche Überschreitungen der Emissionsgrenzwerte für Kohlenmonoxid, Kohlenwasserstoffe und Stickoxide auf. Die DUH fordert von den Bundesländern sofortiges Handeln durch einen Vertriebsstopp.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch