Praktiker

Insolvenzverwalter verkauft vierte Landesgesellschaft

28.02.2014

Christopher Seagon, Insolvenzverwalter der BM Praktiker International GmbH, hat mit dem strategischen Investor Videolux Holding AD aus Bulgarien einen Kaufvertrag über die Praktiker Bulgaria EOOD und die Praktiker Real Estate EOOD, Sofia (BG) unterzeichnet. Über die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen der Transaktion haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme steht noch unter den üblichen Gremienvorbehalten.
Videolux setzte sich in einem strukturierten Bieterverfahren gegen vier weitere Mitbewerber durch, die ebenfalls verbindliche Angebote abgegeben haben. Der Investor übernimmt 100 Prozent der Anteile, alle neun Standorte und alle rd. 570 Beschäftigten. Das Unternehmen betreibt in Bulgarien mit 1.800 Mitarbeitern 31 Filialen überwiegend mit Ware aus dem Bereich Elektronik und Elektrotechnik. Den Geschäftsbetrieb der Baumärkte will Videolux unter der Marke Praktiker fortführen.
Der Insolvenzverwalter hat damit wenige Tage nach dem Verkauf von Praktiker in Rumänien die bisher vierte Auslandsgesellschaft aus dem Praktiker-Konzern an einen Investor übertragen. Im Oktober 2013 hatte Seagon die Anteile an der Batiself SA. in Luxemburg verkauft. Im Februar 2014 folgte dann Praktiker in der Ukraine. Seagon geht davon aus, in den kommenden Wochen weitere Praktiker-Auslandsgesellschaften an einen Investor verkaufen zu können.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch