Spoga+Gafa 2014

Baumärkte und Gartencenter begrüßen Landgard-Engagement

15.05.2014

Das Engagement des Pflanzenvermarkters Landgard auf der Spoga+Gafa 2014 findet ein zustimmendes Echo in den damit anvisierten Zielgruppen im Gartenhandel. Sowohl aus dem Lager der mit lebendem Grün befassten Baumarktbetreiber als auch der inhabergeführten Gartencenter gibt es eine sehr positive Resonanz. "Wir freuen uns sehr darüber, dass es diese Möglichkeit gibt. Die Pflanze hat gefehlt auf der grünen Messe in Köln", sagte Peter Botz, Geschäftsführer des Verbands Deutscher Garten-Center (VDG) auf der Vorab-Pressekonferenz zur Spoga+Gafa. "Daran kommt kein Pflanzeneinkäufer vorbei, da muss eigentlich jeder hin, der sich für das kommende Jahr orientieren will", so Botz weiter. "Wir sind uns sicher, dass unsere Gartencenter komplett vor Ort sein werden."
John Herbert, Geschäftsführer des Europäischen Baumarktverbands Edra, sprach von einem gewaltigen Vorteil, den das Landgard-Engagement den Messebesuchern auch aus der Baumarktbranche verschaffe. Viele Baumarktbetreiber aus Europa und darüber hinaus würden dadurch mit ihren Einkäufern nach Köln geholt werden. "Es ist eine Win-win-Situation für die Spoga+Gafa und für unsere Mitglieder", meinte Herbert.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch