Gartengeräte

Bosch entwickelt sich besser als der Markt

27.08.2014

Die Sparte Gartenwerkzeuge von Bosch Power Tools hat ihren Umsatz im vergangenen Jahr gegen den Branchentrend um ein Prozent auf 253 Mio. € gesteigert. Wechselkursbereinigt betrug das Wachstum drei Prozent.
Wesentlich stärker ist das Plus in Deutschland aus. In den Vertriebskanälen Baumarkt und Online-Handel hat die Bosch-Sparte um 13 Prozent zugelegt, während der Markt insgesamt stagnierte. Damit hat Bosch seinen Marktanteil um vier Prozentpunkte auf 37 Prozent erhöht, berichtete Bernd Müller, Leiter Verkauf Deutschland, Österreich, Schweiz bei Bosch Power Tools, gestern auf einer Pressekonferenz. Das Plus in Europa insgesamt, wo Bosch 90 Prozent seiner Produkte absetzt, betrug fünf Prozent.
Der Vertrieb über den Online-Handel hat inzwischen einen Umsatzanteil von 18 Prozent erreicht. Davon gehen rund die Hälfte bis zwei Drittel auf das Konto von so genannten pure playern.
Eine besondere Rolle spielen für Bosch die Akkugeräte. Während dieser Markt wertmäßig um sechs Prozent gewachsen ist, hat Bosch seinen Umsatz in diesem Segment um 21 Prozent gesteigert und damit seinen Marktanteil um sechs Punkte auf 51 Prozent erhöht. Mit Akkugeräten macht Bosch inzwischen 35 Prozent seines gesamten Gartenumsatzes. "Da bleiben keine Fragen mehr offen, für wen die Herzen der deutschen Gartenliebhaber in diesem Segment schlagen", meinte Müller.
Er nannte in diesem Zusammenhang auch den Robotermäher Indego, der 2013 in den Markt eingeführte wurde. Dieses Gerät hat seinen Angaben zufolge im ersten Jahr einen Marktanteil von 34 Prozent erreicht. Die gesamte Produktkategorie ist in Baumärkten und dem Online-Handel um 35 Prozent gewachsen.
Wesentlich besser als 2013 ist das Gartengeschäft in diesem Jahr gelaufen. "2014 wird ein hervorragendes Gartenjahr für die deutschen Händler und für uns", kündigte Müller an. Im ersten Halbjahr wurden 1,5 Mio. Geräte verkauft, 24 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze sind um 41 Prozent auf 211 Mio. € gestiegen. Einen wesentlichen Anteil an dieser Entwicklung haben Mähroboter mit Steigerungsraten von bis zu 100 Prozent.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch