Forum Heimtier

Ziel ist mehr Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft

Die Gründungsmitglieder von „Forum Heimtier“ (v. l.): Rolf Zepp, Mars Petcare, Christina Jantz, SPD, Frank Meuser, Deutscher Tierschutzbund, Ingrid Stephan, Institut für soziales Lernen mit Tieren, Sabine Häcker, Hunde für Handicaps, und Tino Sorge, CDU.Bildunterschrift anzeigen
Die Gründungsmitglieder von „Forum Heimtier“ (v. l.): Rolf Zepp, Mars Petcare, Christina Jantz, SPD, Frank Meuser, Deutscher Tierschutzbund, Ingrid Stephan, Institut für soziales Lernen mit Tieren, Sabine Häcker, Hunde für Handicaps, und Tino Sorge, CDU.

Die gesellschaftliche Wertschätzung von Heimtieren verbessern. Das ist eines der Ziele, die das neu gegründete Forum Heimtier zukünftig fördern und politisch begleiten will. Die Bundestagsabgeordneten Christina Jantz (SPD) und Tino Sorge (CDU) wollen dabei zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft und gemeinnützigen Organisationen den Heimtieren mehr Aufmerksamkeit in Politik und Gesellschaft verschaffen. Neben den beiden Politikern gehören auch die Mars-Initiative Zukunft Heimtier, das Institut für soziales Lernen mit Tieren sowie der Assistenzhund-Verein Hunde für Handicaps und der Deutsche Tierschutzbund zu den Gründern der Initiative.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch