Internationale Eisenwarenmesse

Weltleitmesse findet 2016 nur noch an drei Tagen statt

Internationale Eisenwarenmesse in KölnBildunterschrift anzeigen
Die Internationale Eisenwarenmesse in Köln findet 2016 nur noch an drei Tagen statt.

Die Internationale Eisenwarenmesse in Köln findet im nächsten Jahr nicht mehr wie bisher an vier, sondern vom 6. bis 8. März 2016 nur noch an drei Tagen statt. Die Messe, die 2016 bereits zum 40. Mal stattfinden wird, habe sich, so die Koelnmesse in einer Pressemitteilung, verändert, ebenso das Businessverhalten der nationalen und internationalen Fachbesucher: Die durchschnittliche Verweildauer auf der Messe habe 2014 zwei Tage betragen. Den letzten Messetag nutzten nur noch knapp 15 Prozent der Fachbesucher. Aus der Branche sei daher der Wunsch nach einer Konzentration der Veranstaltung gekommen. Auf diesen Wunsch reagiere man nun mit der Änderung der Veranstaltungslaufzeit von Sonntag bis Dienstag.
Die Internationale Eisenwarenmesse verbucht seit Jahren ein Wachstum des Auslandsanteils auf Aussteller- und Besucherseite. 2014 lag der Auslandsanteil unter den Anbietern bei 85 Prozent. 63 Prozent der Fachbesucher kamen aus dem Ausland, 136 Länder waren vertreten. Die unabhängige Aussteller- und Besucherbefragungen der Messe zeigt, dass vor allem Gäste mit weiten Anreisewegen das stetig wachsenden Flug- und Bahnreiseangeboten nutzen, um ihren Messebesuch zu komprimieren. Die Bereiche der Messe umfassen weiterhin die Produktkategorien Werkzeuge, Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik sowie Beschläge und Heimwerkerbedarf.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch