BDB

Leichtes Umsatzplus beim Baustoff-Fachhandel

20.01.2015

Unterm Strich ein Plus - das ist die Umsatzbilanz der Baustoff-Fachhändler für das Geschäftsjahr 2014. Rund ein Prozent ging es im vergangenen Jahr nach oben. Das hat eine repräsentative Umfrage des Bundesverbandes Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) unter seinen rund 1.000 Mitgliedern ergeben, die auf der Fachmesse BAU in München vorgestellt wurde. BDB-Präsident Stefan Thurn ist zufrieden: "Wir konnten das hohe Niveau, das wir in den vergangenen Jahren hatten, nicht nur halten, sondern sogar leicht steigern." Besonders auffallend für 2014 sei, dass das leichte Umsatzplus nicht mit den Baugenehmigungen des Jahres einhergehe, so der BDB-Präsident. Diese hätten sich nämlich sehr gut entwickelt: 290.000 Wohneinheiten seien 2014 genehmigt worden. Entscheidend für die Branche sei allerdings die Fertigstellung von Gebäuden - und hier zeige sich die Diskrepanz: Lediglich rund 240.000 Wohneinheiten wurden im vergangenen Jahr tatsächlich gebaut - immerhin 25.000 mehr als im Vorjahr.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch