Spoga+Gafa

Gartendoppelmesse wird neu strukturiert

Die Doppelmesse Spoga+Gafa in Köln strukturiert sich 2015 neu.Bildunterschrift anzeigen
Die Doppelmesse Spoga+Gafa in Köln strukturiert sich 2015 neu.
18.02.2015

Die internationale Gartenmesse Spoga+Gafa (30. August bis 1. September 2015) strukturiert ihre Angebotssegmente der Messe neu und plant diese segmental neu auf. Auch die Zuordnung der Ausstellungsangebote zu den bislang bekannten fünf Segmenten ändert sich. Für diese gilt: 'aus fünf mach vier'. So werden u. a. die bislang eigenständigen Angebotssegmente garden care und garden creation unter dem Namen garden creation & care zusammengefasst. Die dazugehörigen Produkte dieses Angebotsbereichs, darunter Biochemie und Erden, Pflanzen und Blumen sowie die Landgard Pflanzen-Ordertage sind auf der Spoga+Gafa 2015 in der Halle 5 zu finden. "Die neue Strukturierung der Angebotssegmente und auch die segmentale Umplanung in den Hallen bringen mehrere Vorteile mit sich. Einkäuferseitig zusammenhängende Segmente rücken näher zusammen. Gleichzeitig verringert die Straffung der Segmente die Komplexität der enormen Produktvielfalt der Spoga+Gafa und ermöglicht eine verbesserte Besucherführung", erklärt Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. Zur spoga+gafa 2015 werden rund 2.000 Anbieter in Köln erwartet. Rund 75 Prozent der geplanten Ausstellungsfläche der rund 240.000 Bruttoquadratmeter sind bereits belegt (Stand Februar 2015).
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch