Zweite Anlage

Gregor Ziegler investiert in Holzfaserproduktion

Holzfaserproduktion Gregor Ziegler
Durch die Erweiterung kann Gregor Ziegler pro Monat 50.000 m³ Holzfaser produzieren.
09.03.2015

Gregor Ziegler, Hersteller von Rinden- und Pflanzensubstraten mit Sitz in Plößberg, hat seine Holzfaserproduktion ausgebaut. So können jetzt pro Monat bis zu 50.000 EN-m³ Holzfaser (gemessen nach der entsprechenden Euro-Norm) produziert werden. Das Oberpfälzer Unternehmen hat dazu rund eine Mio. € in eine zweite Produktionsanlage investiert.
Die produzierte Faser "Timpor" verfügt dabei über eine Struktur, welche dem Torf sehr nahe kommt, beschreibt der Hersteller das Produkt. Mit nur rund 50 kg pro EN-m³ sei das Produkt ein echtes Leichtgewicht unter den Rohstoffen.
Durch den thermomechanischen Prozess wird absolut keimfrei mit einer sehr homogenen und gleichmäßigen Struktur produziert. Ebenfalls im Programm ist eine Holzfaser für zertifizierte Bioprodukte. "Timpor ist mit dem RAL-Gütesiegel ausgezeichnet und wird zu 100 Prozent aus dem Rohstoff Holz und damit aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, die Versorgung ist somit auf lange Zeit gesichert", weiß Geschäftsführer Matthias Ziegler.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy-Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch