Dynamische Entwicklung

Tesa mit deutlichem Wachstum

TesaBildunterschrift anzeigen
Tesa: 2014 besser als der Markt.
19.03.2015

Die Tesa SE hat 2014 ihren Wachstumskurs fortgesetzt und sich erneut besser als der Markt entwickelt. Der Umsatz stieg organisch um 4,4 Prozent (nominal + 3,6 Prozent) auf 1.076,3 Mio. € (Vorjahr 1.038,5 Mio. €). Zu der positiven Entwicklung trugen alle Regionen und Geschäftsbereiche bei. Besonders stark wuchs das Geschäft mit Produkten für die Automobilindustrie in Asien.
"Die anhaltend positive Entwicklung zeigt, dass unsere Strategie nachhaltig trägt", sagte Thomas Schlegel, Vorstandsvorsitzender der Tesa SE, auf der Presskonferenz in Frankfurt. "Wir wachsen mit neuen Produkten, die unseren Industriekunden und den Konsumenten überzeugenden Mehrwert bieten. Zugleich investieren wir überproportional in neue Technologien sowie den Ausbau unserer Strukturen, um unsere Position nachhaltig zu stärken." Im Hamburger Werk errichtete Tesa beispielsweise eine neue Polymerisationsanlage zur Herstellung von Klebmassen.Konzernweit wuchs die Mitarbeiterzahl um sieben Prozent auf 4.081 (Vorjahr 3.819). In China ist der Ausbau der Forschung und Entwicklung fortgesetzt worden. Vor allem in der Forschung und Entwicklung sowie in Marketing und Vertrieb wurden Mitarbeiter eingestellt.
Der Neubau der Tesa-Zentrale mit integriertem Forschungs- und Technologiezentrum nahe dem Hamburger Flughafen ist in seine letzte Phase getreten. Im November wurde mit den Umzugsvorbereitungen begonnen. Der Umzug aller Unternehmensteile soll im Dezember 2015 abgeschlossen sein. Dazu Schlegel: "Das bisher größte Investitionsprojekt bei Tesa befindet sich nach wie vor im Plan."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch