Zusammenschluss

Dorma und Kaba wollen gemeinsamen Weg gehen

30.04.2015

Die Kaba Holding AG mit Sitz in Rümlang (Schweiz) und das in Ennepetal (Deutschland) ansässige Familienunternehmen Dorma Holding GmbH + Co. KGaA planen, sich zur Dorma+Kaba-Gruppe zusammenzuschließen. Eine entsprechende Transaktionsvereinbarung wurde bereits unterzeichnet.
Dorma bietet Zugangslösungen und die dazu gehörenden Serviceleistungen an und versteht sich als globaler Marktführer in der Automatik-, Glasbeschlags- und Türschließtechnik. Kaba versteht sich als ein weltweit führender Anbieter für Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Schlüsselsysteme. Ulrich Graf, Präsident des Verwaltungsrates von Kaba: "Durch die Verbindung der beiden starken Marken Dorma und Kaba entsteht ein führendes Unternehmen unserer Industrie. Die Ankeraktionäre stehen für eine langfristige Ausrichtung - auch das ist in unserer dynamischen Branche ein echter Wettbewerbsvorteil."
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch