Koelnmesse

Spoga+Gafa hält Besucherzahlen und steigert Auslandsanteil

Die rund 37.000 Fachbesucher der Spog+Gafa kamen aus 108 Ländern.Bildunterschrift anzeigen
Die rund 37.000 Fachbesucher der Spog+Gafa kamen aus 108 Ländern.
03.09.2015

Die Spoga+Gafa hat ihre Besucherzahlen gehalten. Die Fachmesse für Garten und Freizeit haben rund 37.000 Vertreter der Branche besucht; vor einem Jahr waren 36.800 Besucher gezählt worden. Auch die Ausstellerzahl lag mit 2.024 Unternehmen aus 59 Ländern leicht über dem Vorjahr. Der Auslandsanteil von 83 Prozent ist um zwei Prozentpunkte gestiegen.

Internationale Baumarkteinkäufer


Bei den Besuchern lag der Auslandsanteil bei 60 Prozent. Hier wurde ein leichter Rückgang der inländischen Besucher registriert. Das deckt sich mit der Einschätzung vieler Aussteller, die sich über gute internationale Kontakte auf der Messe freuten, sowie Beobachtungen aus der Baumarktbranche. Nach Angaben von John Herbert, Geschäftsführer des europäischen und weltweiten Baumarktverbands Edra/Ghin, sind 2015 noch mehr Einkäufer ausländischer Baumarktbetreiber nach Köln gekommen als in den vergangenen Jahren.
Die stärksten Zuwächse aus Europa hat die Koelnmesse aus Frankreich, der Schweiz und Südamerika registriert. Aus Übersee haben Australien, Neuseeland, Südafrika und Südamerika die höchsten Steigerungsraten bei den Besucherzahlen aufgewiesen.
Entsprechend positiv fällt die Bilanz des Veranstalters aus. "Die Spoga+Gafa hat auch 2015 ihre Bedeutung als führende internationale Gartenmesse bekräftigt. Das belegen nicht nur die stabilen, quantitativen Kennzahlen, sondern auch das hohe Qualitätsniveau auf Aussteller- und Besucherseite", resümierte Katharina C. Hamma, Geschäftsführerin der Koelnmesse. "Die Top-Einkäufer und Entscheidungsträger der Branche wählten die Spoga+Gafa als Plattform für ihre Order oder zur Akquise neuer Geschäftskontakte."
Die Messe habe auch 2015 ihre Position als Leitmesse der grünen Branche bestätigt, heißt es vom Industrieverband Garten (IVG), dem ideellen Träger der Gafa. "Sie überzeugte erneut durch ein hohes Maß an Internationalität, sowohl auf Aussteller- als auch auf Besucherseite", sagte Geschäftsführer Johannes Welsch.
Eindrücke von der Spoga+Gafa 2015, die unser Fotograf festgehalten hat, finden Sie in der diyonline.de-Rubrik Galerien.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch