Zahlen 2015

Stihl wächst vor allem in den USA und peilt Umsatzrekord an

Stihl-Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora in der Produktion in Waiblingen-Neustadt. Allein an seinem Stammsitz investiert das Unternehmen im kommenden Jahr 65 Mio. €.Bildunterschrift anzeigen
Stihl-Vorstandsvorsitzender Dr. Bertram Kandziora in der Produktion in Waiblingen-Neustadt. Allein an seinem Stammsitz investiert das Unternehmen im kommenden Jahr 65 Mio. €.

Die Unternehmensgruppe Stihl hat seinen Umsatz von Januar bis August 2015 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 10,4 Prozent auf 2,285 Mrd. € gesteigert. Bei unveränderten Wechselkursen hätte das Wachstum 3,4 Prozent betragen. "Wir werden 2015 einen neuen Rekordumsatz erzielen", erklärte der Vorstandsvorsitzende Dr. Bertram Kandziora.
Wachstumstreiber war vor allem der US-amerikanische Markt mit einem deutlichen Plus bei Motorsägen und Motorgeräten. Auch in den lateinamerikanischen Märkten verlief die Geschäftsentwicklung überwiegend positiv. Westeuropa liegt leicht über Vorjahr. Die wirtschaftlichen und politischen Probleme in Russland haben dort zu einem drastischen Rückgang geführt. Ansonsten bewegt sich Osteuropa in etwa auf Vorjahresniveau. Die Geschäftsentwicklung in Asien war eher schwach, in Ozeanien hingegen positiv.
Das deutsche Stammhaus mit Sitz in Waiblingen erzielte in den ersten acht Monaten einen Umsatz in Höhe von 664 Mio. €, was einem Rückgang von 0,7 Prozent entspricht. Hauptgrund für die Absatzentwicklung ist der Einbruch des russischen Marktes.
Neue Akku-Linie angekündigt
Für das nächste Jahr kündigt der Hersteller von Motorgeräten für die Forst- und Landwirtschaft, den Galabau und für Privatanwender eine neue Akku--Linie an. "Wir bringen vier neue Akku-Produkte auf den Markt, die im Hinblick auf Gewicht, Handhabung und Leistung ganz auf die Bedürfnisse von privaten Gartenbesitzern zugeschnitten sind", so sagt Kandziora.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch