DIY-Logistics

Dachser baut das Geschäft mit Branchenlösungen aus

Stefan Hohm arbeitet seit 23 Jahren bei Dachser, zuletzt als General Manager des Logistikzentrums Hof, wo er unter anderem die integrierten Kontraktlogistiklösungen in den Business Lines European Logistics und Food Logistics verantwortete.Bildunterschrift anzeigen
Stefan Hohm arbeitet seit 23 Jahren bei Dachser, zuletzt als General Manager des Logistikzentrums Hof, wo er unter anderem die integrierten Kontraktlogistiklösungen in den Business Lines European Logistics und Food Logistics verantwortete.
26.02.2016

Dachser hat die zentrale Organisationseinheit Corporate Solutions, Research & Development geschaffen, um das Geschäft mit globalen, branchengetriebenen Logistiklösungen voranzutreiben und die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Logistikdienstleisters zu bündeln. Leiter der neuen Corporate Unit ist Stefan Hohm (43), der in den vergangenen sieben Jahren das Logistikzentrum in Hof leitete.
Zum Aufgabenbereich der neuen Unit gehört auch die Neu- oder Weiterentwicklung von Mehrwert-Services, die den Transport und die Lagerung im standardisierten Dachser-Stückgutnetz vor- oder nachgelagert ergänzen. Das umfasst Dedicated Services für spezielle Kunden, branchenspezifische Value Added Services ebenso wie Premium-Dienstleistungen im Rahmen der Endkundenzustellung.

Am Markt etabliert


Dachser hat in Europa bereits zwei Branchenlösungen etabliert: Dachser DIY-Logistics und Dachser Chem-Logistics verzeichnen zusammen rund sechs Millionen Sendungen pro Jahr. Die beiden Fachbereiche bleiben auch weiterhin unter der Leitung von Ralf Meistes (DIY Logistics) und Michael Kriegel (Chem-Logistics), werden aber Corporate Solutions, Research & Development zugeordnet. 
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch