Husqvarna

Gardena steigert den Umsatz im ersten Quartal um 17 Prozent

Innovationen wie das Smart-Garden-System sind nach Auffassung von Husqvarna mit verantwortlich für das hohe Umsatzwachstum von Gardena im ersten Quartal.Bildunterschrift anzeigen
Innovationen wie das Smart-Garden-System sind nach Auffassung von Husqvarna mit verantwortlich für das hohe Umsatzwachstum von Gardena im ersten Quartal.

Gardena hat seinen Umsatz im ersten Quartal 2016 um 15 Prozent und währungsbereinigt um 17 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal gesteigert. Das Umsatzvolumen betrug 1,518 Mrd. SEK, wie aus dem Quartalsbericht des Mutterkonzerns Husqvarna hervorgeht. Als Grund für das starke Wachstum werden die niedrigen Warenbestände im Einzelhandel nach dem starken Ende der vergangenen Saison genannt. Ehrgeizige Wachstumsziele in Bezug auf Regionen, Vertriebskanäle und der Einführung neuer Produkte hätten sich positiv ausgewirkt, heißt es weiter. Ausdrücklich erwähnt der Quartalsbericht dabei die Markteinführung des Smart-Garden-Systems.
Der Geschäftsbereich Husqvarna ist um zwei Prozent und währungsbereinigt um vier Prozent auf 5,457 Mrd. SEK gewachsen. Die Sparte Consumer Brands verzeichnete ein Wachstum von zwei Prozent (auch währungsbereinigt) auf 3,419 Mrd. SEK.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch