Sicherheit

Rauchmelderpflicht: Berlin zieht nach

Mittlerweile haben alle Bundesländer den Brandschutz durch Meldegeräte gesetzlich vorgeschrieben.Bildunterschrift anzeigen
Mittlerweile haben alle Bundesländer den Brandschutz durch Meldegeräte gesetzlich vorgeschrieben.
19.01.2017

Als Rheinland-Pfalz 2003 die Pflicht zur Installation von Rauchwarnmeldern einführte, war das Bundesland Vorreiter in Deutschland. Danach folgten das Saarland (2004), Hessen (2005), Schleswig-Holstein (2005), Hamburg (2006) und Mecklenburg-Vorpommern (2006). Jetzt hat Berlin in diesem Jahr als letztes Bundesland nachgezogen.
Mittlerweile haben alle Bundesländer den Brandschutz durch Meldegeräte gesetzlich vorgeschrieben. Zunächst waren nur Neu- und Umbauten betroffen. Für bestehenden Wohnraum gibt es je nach Länderregelung zum Teil mehrjährige Fristen zum Nachrüsten. Inzwischen sind auch diese Aufschübe fast überall abgelaufen, 2016 erst in Nordrhein-Westfalen und dem Saarland. So ist bald jeder Haushalt in der Bundesrepublik mit Rauchwarnmeldern ausgestattet.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch