Zentrale in Rain

Dehner hat Galerie und Gastronomie am Blumenpark modernisiert

Ein Kubus aus Backstein und Glas ergänzt nun den Haupteingang.
Bildunterschrift anzeigen
Ein Kubus aus Backstein und Glas ergänzt nun den Haupteingang.

Am Dehner-Blumenpark, dem Flagship-Store des Gartencenterbetreibers an seiner Zentrale in Rain am Lech, wurden Galerie und Gastronomie umgebaut und renoviert. Nach fast viermonatiger Bauzeit wurden die Arbeiten jetzt abgeschlossen. Sie stehen in Zusammenhang mit dem 70.Jubiläum, das Dehner in diesem Jahr feiert.
Bereits die Einfahrt wird von einem neuen Wahrzeichen geprägt, einer zwölf Meter hohen und 3,5 Tonnen schweren Handschaufel. Für das Design-Konzept im Außen- und Innenbereich setzt Dehner auf eine moderne Backsteinoptik, die die historischen Klinkerbauten der Unternehmenszentrale aufnimmt. So wurde der Haupteingang um einen lichtdurchfluteten Kubus aus Backstein und Glas ergänzt, der die Besucher direkt ins Innere der Galerie führt. Dort präsentiert sich den Kunden eine weitläufige, offene Shopping-Mall, die als Bindeglied zwischen Gartencenter, Gastronomie und Parkanlagen dient.
Große Veränderungen gibt es auch im Gastronomiebereich. Im neuen rund 1.000 m² großen Gartenbistro mit einer 24 m langen Genussmeile und rund 240 Sitzplätzen werden die Besucher am Eingang von zwei Aquarien mit 35.000 Litern Wasser und einem Wasserfall empfangen.
Die neue Backsteinoptik nimmt die historischen Klinkerbauten der Unternehmenszentrale auf.
Die neue Backsteinoptik nimmt die historischen Klinkerbauten der Unternehmenszentrale auf.
Zwölf Meter hoch und 3,5 Tonnen schwer ist die Handschaufel an der neu gestalteten Einfahrt.
Zwölf Meter hoch und 3,5 Tonnen schwer ist die Handschaufel an der neu gestalteten Einfahrt.
Die Shopping-Mall wurde im trendigen Loft-Style umgestaltet.
Die Shopping-Mall wurde im trendigen Loft-Style umgestaltet.
Das Gartenbistro bietet 240 Sitzplätze.
Das Gartenbistro bietet 240 Sitzplätze.
Naturmaterialien wie Holz und Stein bestimmen das Interieur des Gastro-Bereichs.
Naturmaterialien wie Holz und Stein bestimmen das Interieur des Gastro-Bereichs.
Zwei Aquarien und ein Wasserfall empfangen die Gäste des Gartenbistros.
Zwei Aquarien und ein Wasserfall empfangen die Gäste des Gartenbistros.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch