Quartalszahlen

Leifheit wächst im Volumengeschäft

12.05.2017

Der Leifheit-Konzern ist in das Geschäftsjahr 2017 mit leicht rückläufigen Umsatzerlösen im ersten Quartal gestartet. Vor allem mit der hohen Vergleichsbasis aus dem Vorjahr im Markengeschäft erklärt das Unternehmen den Rückgang des Konzernumsatzes auf 62,5 Mio. € gegenüber 64,7 Mio. € im ersten Quartal des Vorjahres. Für das Gesamtjahr erwartet Leifheit unverändert ein Wachstum des Konzernumsatzes in Höhe von 3,5 bis 4,5 Prozent. Auch die Ergebnisprognose bleibe unverändert.
Der Umsatz im Markengeschäft, in dem die Marken Leifheit und Soehnle geführt werden, ging im ersten Quartal um 4,6 Prozent zurück. Der Umsatz im deutlich kleineren Volumengeschäft, das unter klaren Profitabilitätsgesichtspunkten geführt wird, ist um 3,0 Prozent auf 9,8 Mio. € gewachsen. Dabei wurde vor allem der Umsatz in Deutschland durch Aktionsgeschäfte deutlich ausgebaut. Auch die Umsatzerlöse mit Wäschepflegeprodukten von Herby in Frankreich entwickelten sich sehr positiv, informiert Leifheit, während Birambeau nicht an die Vorjahresentwicklung anknüpfen konnte.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch