Einzelhandel

Online bleibt Wachstumstreiber, besonders auch bei DIY und Garten

Der Online-Anteil steigt auch im Gartenhandel. Dehner beispielsweise forciert den Cross-Channel-Gedanken.Bildunterschrift anzeigen
Der Online-Anteil steigt auch im Gartenhandel. Dehner beispielsweise forciert den Cross-Channel-Gedanken.
22.05.2017

Der Online-Handel wird seinen Umsatz 2017 um rund zehn Prozent auf 48,7 Mrd. € steigern, erwartet der Handelsverband Deutschland (HDE). Das entspricht knapp zehn Prozent des gesamten deutschen Einzelhandelsumsatzes. "Der Online-Handel bleibt Wachstumstreiber im deutschen Einzelhandel", kommentiert Stephan Tromp, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des HDE, die Zahlen.
Der Warengruppe Heimwerken und Garten ordnet der Verband in seiner Studie für 2016 einen E-Commerce-Umsatz in Höhe von 1,8 Mrd. € zu. Das sind rund 4,1 Prozent des gesamten Online-Umsatzes im Einzelhandel. Dabei gelten DIY und Garten als "Nachzügler"-Branche: Auf vergleichsweise niedrigem Anteilsniveau weisen sie vor allem in den Jahren 2013 bis 2016 höhere Wachstumsraten als andere Branchen auf.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch