Hortiflorexpo IPM Shanghai

Messe profitiert vom gestiegenen Interesse der Chinesen am Garten

Die Hortiflorexpo IPM Shanghai hat 57 Prozent mehr Besucher angezogen als vor einem Jahr.
Die Hortiflorexpo IPM Shanghai hat 57 Prozent mehr Besucher angezogen als vor einem Jahr.
26.05.2017

Die Hortiflorexpo IPM Shanghai vom 10. bis zum 12. Mai 2017 hatte neben einem Aussteller- und Flächenzuwachs auch ein deutliches Plus bei den Besuchern zu verbuchen. Insgesamt kamen 31.264 Fachbesucher zu der Gartenbaufachmesse in das Shanghai New International Expo Center - ein Anstieg um 57 Prozent. Die Zahl der Aussteller ist um 28 Prozent auf 795 gestiegen, die Fläche, auf der die Unternehmen aus 30 Ländern Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung präsentiert haben, hat sich um 42 Prozent auf 37.000 m² vergrößert.
Hintergrund der positiven Messezahlen ist, dass das Thema Home Gardening derzeit in China an Bedeutung gewinnt. Besonders die Mittelschicht zeigt in diesem Bereich eine hohe Konsumbereitschaft.
Entsprechend euphorisch fällt die Bilanz aus, die Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen, zieht: "Wie unsere Aussteller und Besucher sind wir begeistert von der diesjährigen Veranstaltung. Die Zahlen sprechen für sich. Der Lebensstandard der chinesischen Bevölkerung hat sich enorm verändert. Es wird mehr Geld für Blumen und Pflanzen ausgegeben. Davon profitiert die grüne Branche im Allgemeinen und die Hortiflorexpo IPM als ihre wichtigste Gartenbaumesse in China im Speziellen."
Kuhrt hebt besonders die Kooperation zwischen der China Flowers Association, Shanghai Intex Exhibition Co. Ltd., China Great Wall International Exhibition Co. Ltd. und der Messe Essen hervor. "Hier sind zwei Messemarken zusammengewachsen, die nun gemeinsam Erfolge ernten", meint der Messe-Chef.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch