Holzwerkstoffe

Egger-Gruppe legt zu

Egger präsentierte bei der Jahrespressekonferenz positive Zahlen.Bildunterschrift anzeigen
Egger präsentierte bei der Jahrespressekonferenz positive Zahlen.
28.07.2017

Der österreichische Holzwerkstoffhersteller Egger präsentierte bei der Jahrespressekonferenz am Stammsitz in St. Johann/Tirol eine insgesamt sehre positive Entwicklung. Im Geschäftsjahr 2016/2017 stieg der Umsatz um 1,7 Prozent auf 2,38 Mrd. €. Zugleich prognostizierte die Geschäftsführung ein noch deutlicheres Wachstum in den nächsten Jahren und kündigte große Investitionen in Polen, Argentinien und den USA (diyonline berichtete)an. Mit der weiterhin sehr hohen Eigenkapitalquote von 37,5 Prozent unterstreicht das Familienunternehmen seine gute Bonität. Die produzierte Menge an Rohplatten inkl. Schnittholz konnte auf 7,9 Mio. m3 (+ drei Prozent) gesteigert werden, was eine Vollauslastung aller primären Produktionskapazitäten bedeutet. Gruppenweit beschäftigte Egger im vergangen Jahr durchschnittlich 8.145 Mitarbeiter.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch