Spoga+Gafa 2017

Landgard stellt Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt der Ordertage

Die Lizenzkooperation mit der Fernsehmarke Biene Maja ist eines der Verkaufskonzepte, die von der Landgard unter dem Aspekt Nachhaltigkeit gesehen werden.Bildunterschrift anzeigen
Die Lizenzkooperation mit der Fernsehmarke Biene Maja ist eines der Verkaufskonzepte, die von der Landgard unter dem Aspekt Nachhaltigkeit gesehen werden.

Die Erzeugergenossenschaft Landgard stellt das Thema Nachhaltigkeit bei ihren Pflanzen-Ordertagen im Rahmen der Spoga+Gafa 2017 in den Mittelpunkt. Zugleich gibt der Messeauftritt von Landgard den Startschuss für die erste große deutschlandweite Landgard-Nachhaltigkeitswoche vom 3. bis zum 9. September. Das Unternehmen wolle "am Beispiel konkreter Produkte und Aktionen zeigen, wie jeder von uns durch tatkräftige Unterstützung dazu beitragen kann, Nachhaltigkeit von der Theorie in gelebte Praxis umzusetzen - und so unserer Branche mit einer gesunden Umwelt eine solide Basis für die Zukunft zu sichern", erläutert dazu Armin Rehberg, Vorstandsvorsitzender der Landgard eG. Die Genossenschaft verfolgt seit zwei Jahren eine Nachhaltigkeitsstrategie mit den vier Säulen grüne Produkte, Klima, Energie und Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft.
Auf dem "Boulevard der Nachhaltigkeit" in Halle 5.1 des Kölner Messegeländes will das Unternehmen über diese Säulen und ihre Umsetzung informieren. Dabei erfahren die Besucher unter anderem mehr über torffreie Mischungen und aufbereiteten Stallmist als adäquaten Ersatz für traditionelles, torfhaltiges Pflanzsubstrat und den Vorteil von Blumensteigen aus alternativen Materialien beim Schutz natürlicher Ressourcen. Nachhaltige Verkaufskonzepte und Lizenzkooperationen wie Biene Maja, Deutsche Gärtnerware, Die Maus oder IssBio rücken Bienenschutz, Regionalität, Gärtnern mit Kindern, gesunde Ernährung, biologischen Anbau und andere zentrale Nachhaltigkeitsthemen in den Mittelpunkt. Außerdem zeigt Landgard, wie das Unternehmen zur Fitness und Gesundheit seiner Mitarbeiter beiträgt.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch