Erhoffte Synergien

Al-Ko Gartentech mit Änderungen in der Vertriebsstruktur

Die neue Al-Ko Gardentech Vertriebsstruktur (v. l.): Gernot Trippold, Sergio Tomaciello und Stefan Pompejus.Bildunterschrift anzeigen
Die neue Al-Ko Gardentech Vertriebsstruktur (v. l.): Gernot Trippold, Sergio Tomaciello und Stefan Pompejus.

Al-Ko Gartentech meldet Änderungen in seiner Vertriebsstruktur, die zum 1. Januar 2018 in Kraft traten. So übernahm Gernot Trippold, bisher im Unternehmen u. a. als Vertriebsleiter für den österreichischen Markt sowie für den Key Account Export zuständig, die Vertriebsleitung für die D-A-CH-Region. Außerdem fungiert er nun als Geschäftsführer der neuen österreichischen Vertriebsorganisation. Stephan Pompejus, der sich bislang auf die europäischen Vertriebsgesellschaften konzentriert hat, ist zukünftig zudem für das internationale Importgeschäft verantwortlich. Beide berichten an den Gesamtvertriebsleiter Sergio Tomaciello. Dieser betreut auch den australischen und neuseeländischen Markt, den Al-Ko Gardentech mit seiner Tochterfirma Masport bedient. Durch die neue Struktur sollen Synergien der Vertriebsorganisation effizienter genutzt und eine noch bessere Betreuung des Markts und der Kunden gewährleistet werden.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch