Messen

Light + Building 2018 mit Besucherplus

Wird immer internationaler: die Messe Light + Building in Frankfurt.Bildunterschrift anzeigen
Wird immer internationaler: die Messe Light + Building in Frankfurt.
26.03.2018

Zur diesjährigen Messe Light + Building in Frankfurt kamen in diesem Jahr über 220.000 Fachbesucher (2016: 216.610) aus 177 Ländern. Im Fokus standen vor allem Produktneuheiten, Lösungen und Trends in den Bereichen Licht, Elektrotechnik sowie Haus- und Gebäudeautomation der 2.714 Aussteller (2016: 2.626) aus 55 Ländern.
"Auf der Light + Building gab es in den vergangenen sechs Tagen ein Feuerwerk an Innovationen zu sehen. Alle Beteiligten - Aussteller, Partner und Besucher - zeigten sich begeistert. Die positive Stimmung war in allen Hallen zu spüren. Die Branche ist weiterhin im Aufwind", resümiert Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt.
Die Internationalität ist im Vergleich nach Angaben des Veranstalters zur Vorveranstaltung nochmals angestiegen: 70 Prozent (2016: 67 Prozent) der Aussteller und 52 Prozent (2016: 49 Prozent) der Besucher kamen aus dem Ausland. Zu den stärksten Besucherländern neben Deutschland zählten China, Italien, die Niederlande, Frankreich, Großbritannien, die Schweiz und Belgien. Stark gestiegen ist unter anderem der Besucheranteil aus Ländern wie der Russischen Föderation, Indien, Finnland, Korea und der Ukraine. Ein deutliches Plus ergab sich auch bei den Besucherzahlen aus Kasachstan, Angola oder Namibia.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy - Das Fachmagazin für die Do-it-yourself-Branche
Lesen Sie auch