Finanzinvestor kauft Mehrheit

USA: True Value ist künftig keine Kooperation mehr

Die angeschlossenen Händler können die Marke True Value auch in Zukunft nutzen.Bildunterschrift anzeigen
Die angeschlossenen Händler können die Marke True Value auch in Zukunft nutzen.
26.03.2018

True Value wird künftig keine Kooperation mehr sein. Die US-amerikanische Verbundgruppe verkauft 70 Prozent ihrer Anteile für 229 Mio. USD an den US-Finanzinvestor Acon. Die übrigen 30 Prozent bleiben im Besitz der True-Value-Mitglieder. Das sind rund 3.400 Eisenwarenhändler mit rund 4.400 Märkten in den USA und 59 weiteren Ländern. Diese Händler können auch künftig die Marke True Value nutzen und können die Dienstleistungen der Zentrale im Bereich Einkauf, Marketing, E-Commerce, Standortgestaltung und Mitarbeiterschulung nutzen. Wer über die Zentrale einkaufen will, muss künftig kein Gesellschafter mehr sein. Die Unternehmensleitung hat dem Verkauf bereits zugestimmt, die Gesellschafter müssen ihn jedoch noch absegnen.
Zur Startseite
Mehr zum Thema
Das neue Abo: Print – Digital – Online
Jetzt gratis testen
diy Fachmagazin für die Baumarkt- und Gartencenterbranche
Lesen Sie auch